Rissener Bücher-Expertinnen stellten Reiselektüre vor

19.07.2017 17:23

„Ich war richtig ein bisschen enttäuscht, als das Buch zu Ende war“, erzählt Simone Pilz, „ich hätte gern noch länger gelesen, wie diese Männer-Geschichte weitergeht.“ Mit ganz persönlicher Note stellten die Inhaberin der Rissener Buchhandlung Kötz und Buchenau und ihre Kollegin Sylvia Siemon ihre aktuellen Lieblingsbücher und urlaubstaugliche Neuerscheinungen vor – auf Einladung des Bürgervereins zum letzten Dorfgespräch vor den Sommerferien am 10. Juli.

Stilvoll stellten die beiden lesevernarrten Buchhändlerinnen einen charmant museumsreifen Koffer im Rissener Bürgerhaus auf und packten ihn Stück für Stück aus: rund zwanzig Mal allerfeinste Urlaubslektüre bis zum Versinken. So vergnügt, erfrischend locker und in entspannter Atmosphäre wie beim Dorfgespräch über „Bücher für den Urlaubskoffer“ können sich die Rissenerinnen und Rissener selten über Bücher informieren. Das Buch, das Simone Pilz nicht mehr aus der Hand legen mochte, heißt übrigens „Nicht mit mir“. Per Petterson beschreibt darin ein ungewöhnliches Wiedersehen zweier alter Freunde nach langer Zeit und dessen Folgen.

„Mein wichtigstes Lieblingsbuch ist aber ‚Der Report der Magd’ von Margaret Atwood“ sagt die Buchhändlerin und leidenschaftliche Leserin von emanzipatorischer Literatur. „Es ist zwar schon etwas älter, wurde aber soeben neu aufgelegt – vermutlich, weil sein Inhalt so unglaublich aktuell ist. Es ist eine tolle Geschichte über Frauen und ihre besonderen Kräfte in scheinbar aussichtslosen Situationen. „Wer mal wieder von Herzen lachen möchte, sollte ‚Mein Leben als Pinguin’ von Katarina Mazetti lesen“, erweiterte Sylvia Siemon das Spektrum. „Es handelt von Singles auf Kreuzfahrt und ihren verschiedenartigsten Vogelperspektiven. Witzig, intelligent und rührend zugleich.“ Ebenfalls für Kreuzfahrer – besonders für solche, die gern kritisch mit den Augen zwinkern - schlägt sie das neue Buch von Bodo Kirchhoff vor: „Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt“. Der Erfolgsautor beschreibt, wie es einem „Gastkünstler“ an Bord eines modernen Vergnügungsdampfers ergehen kann und welche ungeahnten Pflichten sich aus seinem komfortabel erscheinenden Arbeitsvertrag ergeben.

Nicht zuletzt dachten die beiden Rissener Bücherfrauen auch an die vielen Wenig- oder Nicht-Leser im Umfeld ihrer Kundschaft: „Das kleinste Klo steht in Bordeaux“ von Christian Koch und Axel Krohn ist solch eine praktische Lektüre (nicht nur) für Männer, die gern einprägsame Geschichten aus dem Urlaub mitbringen – damit sie im Freundes- und Kollegenkreis etwas Besonderes zum Erzählen haben, ohne sich allzu viel Text merken zu müssen. Eine bunte Zusammenstellung von Kinder- und Jugendbüchern machte das Kofferprogramm von Simone Pilz und Sylvia Siemon komplett: anregende Vorlese-, Spiel-, Mal- und Rätselbücher für die Kleinen und für Schulkinder zur Beschäftigung unterwegs, spannende und anrührende Jugendromane für die 12- bis 16-Jährigen.

Gerade den jungen Lesern wird dringend empfohlen, vor Beginn der diesjährigen Urlaubsreise noch einmal selbst zum Stöbern und Schmökern in die Buchläden zu kommen! Für die Teilnehmer am Dorfgespräch und andere Interessierte haben Simone Pilz und Sylvia Siemon eine informative Bücherliste mit Kurztexten, Titelbildern und Bestellangaben zusammengestellt.

Die Liste liegt in der Buchhandlung aus und kann dort mitgenommen werden. Information und Kontakt: Buchhandlung Kötz & Buchenau e.K., Wedeler Landstraße 53 c, Telefon 040-81 25 97. Online-Shop: www.genialokal.de/buchhandlung/hamburg/koetzundbuchenau. (bvr)

Foto: Simone Pilz (rechts) und Sylvia Siemon (links) von der Buchhandlung Kötz & Buchenau.

Zurück

eMail-Newsletter

Anmeldung:

Kontakt

Bürgerverein Rissen e.V.
Wedeler Landstraße 2
22559 Hamburg

Tel.: 040 - 81 12 56
Fax: 040 - 81 99 47 23

© 2017 Bürgerverein Rissen e.V. - Alle Rechte vorbehalten