Senatsbesuch beim Bürgerverein - Dr. Melanie Leonhard läutet Stadtteilmanagement ein

19.09.2016 14:06

Freundliche und klärende Ankündigungen brachte Dr. Melanie Leonhard in das Rissener Bürgerhaus mit: Die Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration stellte ihre Pläne für ein „zivilgesellschaftliches“ Stadtteilmanagement in Rissen mit, das schon möglichst bald die städtischen Managementstrukturen unterstützen und ergänzen soll.

In ihrer Begleitung waren Joachim Speicher, Geschäftsführender Vorstand des PARITÄTISCHEN und Wiebke Krause, Referentin für Flüchtlingshilfe des Wohlfahrtsverbandes. Der PARITÄTISCHE Hamburg ist im Bezirk Altona über seine Mitgliedsverbände, -vereine und –einrichtungen maßgeblich in der sozialen Stadtteilarbeit engagiert. Für Rissen hat er der Stadt Hamburg ein Angebot zur Finanzierung und Beratung eines professionellen Stadtteilmanagements unterbreitet. Es soll insbesondere die Integration der zu erwartenden neuen Einwohner mit Fluchthintergrund im Blick haben.

Claus W. Scheide, Vorsitzender des Bürgervereins Rissen e.V. hofft, dass mit diesem Projekt neue Akzente in den Stadtteil kommen und dass alle vorhandenen Träger und Strukturen in den Kommunikations- und Entwicklungsprozess optimal eingebunden werden.

Foto oben: Claus W. Scheide, Dr. Melanie Leornhard, Joachim Speicher, Wiebke Krause. Foto unten: Wiebke Krause, Claus W. Scheide, Dr. Melanie Leonhard

 

Zurück

eMail-Newsletter

Anmeldung:

Kontakt

Bürgerverein Rissen e.V.
Wedeler Landstraße 2
22559 Hamburg

Tel.: 040 - 81 12 56
Fax: 040 - 81 99 47 23

© 2017 Bürgerverein Rissen e.V. - Alle Rechte vorbehalten